Sa, 25. November 2017

Um 500 Mio. Euro

04.04.2016 10:47

Flughafen Wien modernisiert Terminals

Der Flughafen Wien modernisiert und erweitert die Terminals. Dafür sind maximal 500 Millionen Euro vorgesehen, teilten die Vorstände Julian Jäger und Günther Ofner am Montag mit. Realisiert werden die Projekte schrittweise bis 2023.

Konkret werden der Terminal 2 sowie der Pier Ost saniert und modernisiert, am Pier Ost wird dabei die Voraussetzung für die zweistöckige Abfertigung des Airbus A380 geschaffen.

An der Südseite des Terminals 3 ist ein Neubau geplant, wobei hier eine zentrale Sicherheitskontrolle und zusätzliche Gastronomie und Geschäfte vorgesehen sind. Von dort soll ein 125 Meter langer Gang eine direkte Verbindung in den Terminal 2 schaffen. Damit soll die Umstiegsqualität erhöht werden.

Nach einer zweijährigen Entwicklungsphase starte nun der Planungsprozess, für den maximal 39 Millionen Euro vorgesehen sind, hieß es.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden