So, 27. Mai 2018

Noch mehr Tempo

07.04.2016 12:39

Am Freitag öffnet neue Rutsche im Hallenbad

Der "Krone"-Bericht ist bestätigt: Am Freitag geht die Rutsche des Klagenfurter Hallenbads in Betrieb. Bis 16. Juni kann man die Anlage noch ausprobieren. Sie soll mehr Geschwindigkeit bieten.

Schon in den Osterferien hätte die neue Rutsche in Betrieb gehen sollen. "Der Termin konnte aber leider nicht eingehalten werden, da es zwischendurch wieder einen Wintereinbruch gegeben hat. Außerdem musste noch alles vom TÜV geprüft werden", erklärt Stadtwerke-Sprecher Harald Raffer.

Am Freitag geht die knapp 70 Meter lange Rutsche wieder in Betrieb. Raffer: "Damit ist diese Geschichte endlich abgeschlossen."

Eine Geschichte, die zu Saisonbeginn ihren Lauf genommen hat, als die Rutsche gesperrt werden musste, weil sich Glasfaserteilchen abgelöst hatten.

Nach einer langwierigen Suche konnte schließlich eine Tiroler Firma gefunden werden, welche die Flächen neu produziert und ausgetauscht hat. Kostenpunkt: rund 100.000 Euro.

Zumindest in einem Punkt hat sich das Warten für die Besucher des Klagenfurter Hallenbades gelohnt: Die neuen Teile sollen noch höhere Geschwindigkeiten zulassen und damit noch mehr Spaß garantieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden