Fr, 23. Februar 2018

Kärntner Seen

01.04.2016 16:08

Verordnung soll Wildwuchs an Hausbooten eindämmen

Für Verunsicherung und hitzige Diskussionen hatte, wie berichtet, ein Entwurf für eine neue Schifffahrtsverordnung in Kärnten gesorgt. Der zuständige Landesrat Rolf Holub stellt aber klar, dass Segelbootbesitzer keinerlei Einschränkungen zu befürchten hätten: Man wolle nur den Wildwuchs an Hausbooten eindämmen.

"Ich kann allen Kärntner Yachtbesitzern die Angst nehmen. Die Beschränkungen und Verbote, die im Entwurf der geplanten neuen Kärntner Schifffahrtsverordnung angeführt werden, richten sich nicht gegen Segelboote", beruhigt Landesrat Rolf Holub: "Wir wollen mit dieser Verordnung lediglich den Wildwuchs an Hausbooten bremsen, die sich vor allem auf den Drau-Stauseen befinden."

Wie berichtet, hatte ein Passus, der Wasserfahrzeugen, die mehr als 1,6 Meter Raumhöhe und mehr als 7,5 Kubikmeter Rauminhalt besitzen, die Ausübung der Schifffahrt verbietet, für Verunsicherung gesorgt. Das hätte allein auf dem Wörthersee gut zwei Drittel der Segelboote betroffen.

Holub weist aber dezidiert darauf hin, dass sich diese Beschränkungen lediglich gegen Hausboote richten sollen, die sowohl Wohn- als auch Nächtigungszwecken auf dem Wasser dienen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden