So, 17. Dezember 2017

"Er war zu lang"

01.04.2016 13:12

TV-Superman döste in "Batman v Superman" ein

Begeisterung klingt anders: Dean Cain, seines Zeichens Superman in der 90er-Jahre-Serie rund um "Die Abenteuer von Lois & Clark", ist im neuen Superhelden-Film "Batman v Superman: Dawn of Justice" eingedöst. Der Film sei einfach zu lang, so Cain.

"Er war zu lang und ich gebe zu, ich bin ein wenig eingedöst", erklärt Cain gegenüber "The Hollywood Reporter". Allerdings könnte das auch daran gelegen haben, dass er nach einer Reise müde gewesen sei, relativiert der ehemalige Superman.

Doch auch sonst scheint ihm der Film nicht besonders gefallen zu haben: Er sei "so düster verglichen mit der Leichtigkeit des Superman, den man kennen und lieben gelernt hat", kritisiert Cain.

Doch damit nicht genug - sein Sohn habe den Film "gehasst", so Cain, schließlich stößt Superman etwas zu, das wir nicht spoilern möchten. "Es hat mich sehr froh gemacht, dass er es so persönlich genommen hat und so eine starke Verbindung zum Charakter hat", so Cain.

Immerhin, eine positive Seite konnte der Ex-Superman der Umsetzung fürs Kino dann doch entlocken: Gal Gadot als neue Wonder Woman sei sehr schön anzusehen, lobt Cain.

Er ist übrigens derzeit in einer neuen Rolle im Superman-Universum aktiv: In der Serie "Supergirl", die sich um Supermans Kusine dreht, ist Cain als deren Stiefvater zu sehen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden