Fr, 24. November 2017

Keine Verletzten

01.04.2016 13:23

Schnellbahn am Bahnhof Wiener Neustadt entgleist

Eine Schnellbahn hat am Ostermontag in den frühen Morgenstunden bei der Einfahrt in den Bahnhof Wiener Neustadt in Niederösterreich ein Aggregat verloren und ist anschließend auf einer Achse entgleist, wie ÖBB-Sprecher Michael Braun am Freitagvormittag bestätigte. Verletzte gab es bei dem Vorfall nicht zu beklagen. Als Vorsichtsmaßnahme werden nun bei 26 baugleichen Zügen die entsprechenden Haltevorrichtungen getauscht.

Die Schnellbahn hatte einen eingebauten Kompressor verloren und diesen dann überfahren, woraufhin der Zug teilweise aus den Schienen sprang, in dem sich zu diesem Zeitpunkt rund zehn Fahrgäste befanden.

"Sie haben den Vorfall nur bemerkt, weil der Zug stark abbremste. Sie konnten normal aussteigen", schilderte Braun. Verletzt wurde niemand. Die Schadenshöhe - sowohl am Gleiskörper als auch am Zug - betrage insgesamt "unter einer Million Euro".

"Keinerlei sicherheitsrelevanten Mängel"
Die ÖBB haben laut dem Sprecher umgehend die Flotte überprüft, es wurden dabei "keinerlei sicherheitsrelevanten Mängel" an den Zügen gefunden. Dennoch werden über das Wochenende bei 26 baugleichen Modellen die Haltevorrichtung für die Kompressoren ausgetauscht. Für die Fahrgäste sollte dies wegen des geringeren Zugverkehrs am Wochenende aber keine Auswirkungen haben. "Am Montag sollten wir fertig sein", sagte Braun.

Die alten blau-weißen Schnellbahnen werden in den kommenden Jahren laut dem Sprecher nach und nach durch neue Modelle ersetzt. Teile der Flotte werden aber noch bis "nach 2020" im Einsatz sein, so Braun.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden