Sa, 25. November 2017

Ganz schön verrucht!

01.04.2016 09:21

Rihanna lässt im neuen Clip Nippelpiercing blitzen

Wenn Rihanna einen neuen Song auf den Markt bringt, gibt's dazu meistens einen richtig heißen Clip. So auch jetzt. Seit Donnerstagnachmittag dürfen sich ihre Fans nämlich an dem Video zur neuen Single "Kiss It Better" erfreuen. Und darin rekelt sich die 28-Jährige oben ohne lasziv vor der Kamera.

Nur ein Hauch von Nichts umspielt die Kurven von Rihanna, während sie sich zu den Klängen ihres neuen Hits "Kiss It Better" verführerisch vor der Kamera rekelt. Unter dem hauchzarten Stoff lässt die Sängerin ihr Nippelpiercing blitzen, zudem verschwindet immer wieder ein Würfel in ihrem Schritt. Für ihren neuesten Clip sparte die schöne 28-Jährige mal wieder nicht an Erotik und verwöhnt ihre Fans mit viel nackter Haut.

Schon vor einigen Tagen kündigte Rihanna auf ihrer Instagramseite ihr neues Video mit einigen sexy Schnappschüssen an.

Und der Körpereinsatz hat sich offensichtlich gelohnt. Innerhalb weniger Stunden wurde das Video bereits fast drei Millionen Mal auf YouTube geklickt. Der Track ist die zweite Singleauskopplung aus Rihannas achtem Studioalbum "Anti", das am 27. Jänner veröffentlicht wurde. Mit ihrer "Anti"-Welttournee macht die Sängerin auch in Österreich Halt. Am 9. August gastiert RiRi in der Wiener Stadthalle.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden