Mo, 18. Dezember 2017

Tipps und Tricks

31.03.2016 11:46

Selbstläufer: Krallenpflege beim Meerschweinchen

Eigentlich sind Meerschweinchen sehr pflegeleicht. Dennoch ist es notwendig, ein Auge auf die Tiere zu haben und regelmäßig einen kleinen Gesundheitscheck durchzuführen. Dies gilt auch für die Krallen. Die wachsen nämlich. Ähnlich wie unsere Fingernägel. Normalerweise wetzen Meerschweinchen ihre Krallen beim Laufen selbst ab. Unter bestimmten Bedingungen können die Meerschweinchen"nägel" aber dennoch zu lang werden. Dies gilt es zu beobachten und rechtzeitig Gegenmaßnahmen zu ergreifen.

Der Schlüssel zu gepflegten Krallen und gesunden Füßchen ist die Einrichtung des Geheges. "Für den Krallenabrieb ist eine Kombination verschiedener Bodenstrukturen ideal", empfiehlt Esther Schmidt, Autorin zahlreicher Meerschweinchenratgeber. "Das können Fliesen, Kacheln, mit kleinen Steinen durchsetzte Gartenerde, Steinplatten- und matten, aber auch Tonziegel und Korkplatten sein."

Sollten die Meerschweinchen"nägel" dennoch einmal zu lang werden, heißt es: Ab zum Tierarzt! Dieser kürzt die Krallen fachgerecht ein. Mit ein wenig Anleitung vom Tierarzt oder dem ausgebildeten Fachpersonal im Zoofachhandel können Meerschweinchenhalter diese Pflegemaßnahme zukünftig auch selbst durchführen.

Damit die Krallen beim Schneiden nicht splittern, geschieht das Kürzen mit einer speziellen und sehr scharfen Krallenzange aus dem Zoofachhandel. Aber Vorsicht: Die Krallen sollten niemals soweit gekürzt werden, dass die Blutgefäße in ihnen verletzt werden. Bei Meerschweinchen mit weißen "Nägeln" sind die Blutbahnen gut zu erkennen. Bei dunklen Krallen gibt es einen kleinen Trick: Man hält eine starke Taschenlampe an die Kralle und durchleuchtet sie. Die Blutgefäße heben sich dann dunkler im Gegenlicht ab.

Wird doch einmal ein Blutgefäß verletzt, drückt man ein sauberes Tuch fest auf die Wunde bis die Blutung nachlässt und verschließt sie danach mit einem Sprühpflaster. "Alternativ kann man die Kralle in ein Stück Kernseife drücken. Das stoppt die Blutung und desinfiziert gleichzeitig die Wunde", sagt Schmidt.

Meerschweinchenfreunde sollten schnell handeln, wenn sie feststellen, dass die Tiere beim Laufen Schwierigkeiten haben. Denn zu lange Krallen bereiten den Meerschweinchen große Schmerzen. Wartet man zu lang, können sich die Krallen sogar wie Korkenzieher verformen und Laufen ist dann nicht mehr möglich.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).