Sa, 25. November 2017

Richtiges Hochheben

31.03.2016 11:32

Expertin: „Katzen haben keinen Tragegriff“

Es gibt Situationen, da muss Mensch die Katze hochnehmen und tragen. Etwa wenn die Mieze in die Transportbox gehoben werden muss oder wenn sie irgendwo sitzt, wo sie nicht sitzen soll - im Regal mit dem guten Porzellan beispielsweise. Katzen tragen ihre Jungen am Nackenfell. Aber sollten Menschen dieses Verhalten wirklich übernehmen?

Viele Menschen meinen, eine Katze am Nackenfell zu tragen sei die artgerechteste Art und Weise dies zu tun. Schließlich würden das die Katzenmütter mit ihren Kitten so machen. Aber der Mensch ist keine Katze und sollte deshalb dieses Verhalten keinesfalls übernehmen! "Schon gar nicht bei einer ausgewachsenen Katze", sagt Schöning von der Gesellschaft für Tierverhaltensmedizin und -therapie (GTVMT).

Niemals am Nacken packen!
"Das Hochheben am Nackenfell kann ihr große Schmerzen bereiten und ihr nachhaltig gesundheitlich schaden." Der Trageapparat von Hals und Wirbelsäule sei einfach nicht dafür gemacht, das Gewicht einer ausgewachsenen Katze dranzuhängen. Das Packen am Nackenfell löst bei Katzen außerdem großen Stress und Angst aus, da ein potenzieller Angreifer - ein aggressiver Artgenosse oder ein Greifvogel beispielsweise - eben genau diese Technik anwenden würde.

Wie man Katzen richtig hochnimmt und trägt
Eine Katze hebt man richtig hoch, indem man sie mit der flachen Hand unter dem Brustkorb auf Höhe der Vorderbeine fasst und beim Hochheben das Hinterteil abstützt. Beim Tragen nimmt man sie nah an den eigenen Körper. Dabei sitzt die Katze auf dem Arm oder der Hand, die andere Hand wird an die Schulter der Katze gelegt und die Katze damit sanft an den eigenen Brustkorb gedrückt. Alternativ kann man sich die Katze auch über die Schulter legen. Auch hier sitzt die Mieze auf der Hand oder dem Arm. Der Rest des Katzen-Körpers liegt ganz entspannt auf der menschlichen Schulter. Die Katze schaut beim Tragen also über die menschliche Schulter nach hinten. Die andere Hand fixiert die Katze sanft am Körper. Kraulen sorgt für noch mehr Entspannung.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).