Do, 23. November 2017

Basketball-Liga

31.03.2016 10:48

Konkursverfahren: Güssing Knights droht das Aus

Dem zweifachen Basketballmeister und aktuellen Tabellenführer der ABL, den Güssing Knights, droht das unmittelbare Aus: Nach Angaben des KSV vom Donnerstag sind am Landesgericht Eisenstadt Konkursverfahren über die ökoStadt Güssing Sport GmbH und Reinhard Koch eröffnet worden. Der Verein ist ebenso wie Koch, auch Obmann des Clubs, Gesellschafter der Sport GmbH.

Zu Passiva und Gläubigern lagen zunächst keine Angaben vor, sagte Peter Stromberger vom KSV zur APA. Die Konsequenzen für den Verein aus den Konkursverfahren seien noch nicht zu beurteilen, fügte er hinzu. Zu Masseverwaltern wurden die Rechtsanwälte Michael Lentsch (Sport GmbH) und Gerwald Holper (Koch) bestellt.

Harte Sanktionen
Finanzielle Probleme des zweifachen Meisters waren seit Saisonbeginn bekannt. Anfang November folgten wegen Lizenzverstößen harte Sanktionen der Liga. Die Güssing Knights wurden mit einem Punkteabzug von neun Zählern, einer Geldstrafe von 10.000 Euro und mit einer Transfersperre für das laufende Spieljahr belegt.

Diskrepanzen in Bezug auf die Lizenzbestimmungen der Liga wurden aufgrund der vom Verein ausgegliederten ökoStadt Güssing Sport GmbH gesehen. Andere Vereine hatten dagegen protestiert, dass die Knights Spieler bei dieser - und nicht direkt beim Verein - angemeldet haben.

Güssing gehört seit 2006 der Bundesliga (ABL) an. Die Südburgenländer haben seit damals 353 ABL-Spiele bestritten, von denen sie 192 gewannen und 161 verloren. 2014 wurden sie erstmals Meister, 2015 holten sie das Double aus Meisterschaft und Cup.

Überlegener Tabellenführer trotz Punkteabzug
Trotz des im November verhängten Punkteabzugs und des Abgangs von drei US-Legionären sowie von Coach Matthias Zollner im Februar sind die Knights aktuell überlegener Tabellenführer. Platz eins vor dem Play-off ist ihnen sportlich nicht mehr zu nehmen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden