Fr, 24. November 2017

Hit-Jubiläum

30.03.2016 14:27

30 Jahre „Rock Me Amadeus“: Falcos US-Triumphzug

Es war eine Sensation, die bis heute unerreicht blieb. Falco, Österreichs schillerndster und gewiss legendärster Popstar schaffte es 1986 mit "Rock Me Amadeus" auf Platz eins der US-Charts und löste weltweit einen Hype um ihn und seine Musik aus. Zum 30-Jahr-Jubiläum wieder der Falke allerorts geehrt.

Vor 30 Jahren gelang Falco das, was sonst kein österreichischer Sänger schaffte: Er landete einen Nummer-eins-Hit in den USA - ganz Amerika rockte mit ihm und "Amadeus". Drei Wochen lang blieb er der König der US-Charts - und Prince mit "Kiss" sein Prinz auf dem zweiten Platz.

Schon im Jahr zuvor löste Falco mit "Rock Me Amadeus" bei uns einen wahren Hype aus, doch 1986 katapultierte er sich endgültig in die Riege der Weltstars. Ein guter Grund, Österreichs größten Popstar dafür nun wieder einmal hochleben zu lassen. Das Mozarthaus Vienna zum Beispiel widmet ihm und seiner Ode an Amadeus zurzeit eine Sonderschau. Die Falco-Stiftung startet demnächst ein Schulprojekt, um kleine Nachfolger von Mozart und Falco zu fördern.

Und besonders originell ehrt das Magazin "Wiener" den Falken in der aktuellen Ausgabe. Bei einem sexy Fotoshooting in L.A. setzte die Fotografin Christina Noélle Songzeilen von ihm in Szene. Das hätte dem Falken sicher besonders gut gefallen...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden