Mo, 18. Dezember 2017

Skispringer-Legende

30.03.2016 12:47

Hugh Jackman bringt "Eddie the Eagle" zum Fliegen

Michael "Eddie" Edwards, besser bekannt als "Eddie the Eagle" aus dem englischen Cheltenham, avanciert 1988 bei den olympischen Spielen in Calgary zum Zuschauer- und Medienliebling. Unbeirrbar hatte der pummelige Brillenträger, im Brotberuf Maurer, seinen Lebenstraum, einmal Olympionike zu sein, verwirklicht, war erst an diversen Disziplinen gescheitert, um dann als einziger britischer Sportler im Skispringen über Angst und Häme zu triumphieren.

Regisseur Dexter Fletcher stellt dem Sprungschanzen-Kamikazen mit Ex-Überflieger Peary ("Wolverine" Hugh Jackman) - trinkfreudig und unkonventionell - eine fiktive Figur im Biopic zur Seite, die das nimmermüde Stehaufmandl (umwerfend: Taron Egerton mit drolliger Jerry-Lewis-Attitüde) schon einmal zu den Klängen von Ravels Bolero trainiert.

Die temporeiche Aufsteigerstory eines kühnen Underdogs lebt vom rustikal-hemdsärmeligen Charme eines darstellerischen Dreamteams, das voller Schneid abhebt.

Kinostart: 1. April 2016

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden