Mi, 13. Dezember 2017

Thriller im Bunker

30.03.2016 12:47

Goodman in Horror-Kammerspiel "10 Cloverfiel Lane"

Völlige Isolation. Schmerz. Michelle (Mary E. Winstead) erwacht verletzt an einem Tropf hängend - in einem Raum tief unter der Erde. Ein Mann, Howard (John Goodman), macht ihr weiß, er hätte sie vor einem Super-GAU gerettet. Und dann ist da noch Emmett, ein weiterer Bunkerbewohner. Michelle beginnt an der Fürsorge des ominösen "Gastgebers" zu zweifeln.

Regisseur Dan Trachtenberg knüpft lose an dem Mystery-Grusel von "Cloverfield" an, verzichtet aber auf enervierende Wackelkamerabilder und setzt bei seinem klaustrophobischen Kammerspiel, das mit penibler Figurenzeichnung punktet, auf eine vielschichtig-bedrohliche Atmosphäre.

Akustischer Horror tut sein Übriges. Wer sich nicht fragt, wer eigentlich den Kühlschrank auffüllt, kann sich geraume Zeit fürchten. Kultfilmemacher J. J. Abrams ("Star Wars: Das Erwachen der Macht") war mit seiner Produktionsfirma beteiligt.

Kinostart: 31. März 2016

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden