Mo, 11. Dezember 2017

Peter Hackmair

29.03.2016 21:37

ORF hat neue Idee: Field-Reporter - Top oder Flop?

Erstmals hat der ORF beim freundschaftlichen Länderspiel zwischen Österreich und der Türkei im Happelstadion einen Field-Reporter im Einsatz - den Ex-Kicker Peter Hackmair. Er sitzt auf einem Sessel zwischen den Ersatzbänken und verfolgt von dort aus die Partie: "Marcel Koller war nach dem 1:0 sehr erleichtert", war aber in der ersten Hälfte schon die gewichtigste Aussage.

Der neue Field-Reporter, um den der ORF vor dem Länderspiel viel Wirbel gemacht hat, konnte zumindest im ersten Durchgang der Partie Österreich gegen Türkei (hier geht's zum Liveticker), noch nicht wirklich überzeugen. Echte News gab es vom Spielfeldrand keine.

Update aus dem zweiten Durchgang: Es hat sich nicht wirklich viel geändert. Auch wenn der Kommentator immer wieder betont, wie interessant die Infos sind, hätte man wohl auch vor dem TV gemerkt, dass Christian Fuchs sehr laufstark ist, obwohl die Beine müde sind.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden