Mo, 20. November 2017

„Land der Neider?“

29.03.2016 13:30

„DOKeins“: Hanno Settele und die Neidgesellschaft

Hanno Settele hat der Neid gepackt. Bevor er ab Donnerstag zur Wahlfahrt mit den Präsidentschaftskandidaten lädt, macht er sich im neuen "DOKeins"-Film "Österreich. Land der Neider?" am Mittwoch um 20.15 Uhr in ORF eins auf die Suche nach einem Gefühl, das jeder kennt, aber niemand zugeben will. Denn neidisch sind immer nur die anderen.

Der Neid hat in Österreich bekanntlich eine besondere Note. Bösartig, perfide, heimtückisch. Das Jämmerliche am Neid ist, dass er meist in der Nähe auftritt: unter Kollegen, Freunden oder in der Familie. In seiner konstruktiven Form treibt er uns an, besser zu werden, in seiner destruktiven Form zersetzt er die Seele der Menschen und stiftet sie zu Mord und Totschlag an. Kain erschlägt den Abel aus Neid.

Hanno Settele trifft Neidforscher, Schönheitschirurgen, Rapmusiker, Neidopfer, Gerichtsgutachter und beneidete Erfolgstypen. Dompfarrer Toni Faber klärt auf, ob man eine Todsünde wie Neid auch beichten kann. Settele reist nach New York und untersucht mit dem aus Österreich stammenden Starkoch Kurt Gutenbrunner die Unterschiede von Neid in den USA und Österreich.

"DOKeins" zeigt, wie die Politik den Neid für ihre Interessen instrumentalisiert und wie die Werbung geschickt den Neid in Konsumwünsche verwandelt. Der Markt für den Neid ist groß genug oder wie es Helmut Qualtinger formulierte: "Die größte Genossenschaft auf Erden ist die Neidgenossenschaft."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden