Di, 12. Dezember 2017

Auch Suizid geplant

29.03.2016 11:32

21-Jährige sticht mit Messer auf Freund (51) ein

Erst ging sie im Streit mit einem Messer auf ihren Freund los und verletzte ihn, danach wollte eine 21-Jährige im oberösterreichischen Bezirk Urfahr-Umgebung auch noch die gemeinsame Wohnung anzünden und Selbstmord begehen. Ihre folgenschweren Pläne konnten von der Polizei in der Nacht auf Sonntag allerdings gerade noch vereitelt werden. Die junge Frau wurde festgenommen.

Die Beschuldigte war mit ihrem 51-jährigen Freund in der Nacht auf Sonntag kurz vor 4 Uhr heftig in Streit geraten. Aus Worten wurden rasch Taten, wenig später verlor die 21-Jährige offenbar gänzlich die Beherrschung, bedrohte ihren Lebensgefährten und zog ein Küchenmesser mit einer 15 Zentimeter langen Klinge. Damit ging sie auf den 51-Jährigen los und fügte ihm mehrere Stichverletzungen zu.

Dem Opfer gelang es, der Frau das Messer aus der Hand zu schlagen, woraufhin die Angreiferin aus der gemeinsamen Wohnung floh. Der Verletzte alarmierte die Einsatzkräfte und wurde nach der Erstversorgung ins Spital eingeliefert. Eine Fahndung nach der Frau wurde sofort eingeleitet.

Flüchtige kehrte zum Tatort zurück
Lange blieb sie allerdings nicht verschwunden, denn nur knapp eine Stunde später tauchte sie erneut bei der gemeinsamen Wohnung auf und lief der Polizei, die noch am Tatort ermittelte, quasi in die Arme. Die Frau ließ sich widerstandslos festnehmen und wurde in die Justizanstalt Linz eingeliefert. Sie hatte laut eigenen Angaben vorgehabt, die Wohnung in Brand zu setzen und sich das Leben zu nehmen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden