Di, 12. Dezember 2017

Osttirol:

26.03.2016 21:02

Regionalzug prallte gegen Mure

Eine Mure legte am Samstagnachmittag den Zugverkehr zwischen Lienz und Sillian lahm. Im Bereich von Strassen fuhr ein Regionalzug auf das Geröll auf und blieb hängen. Verletzt wurde niemand. Der Zugverkehr bleibt zumindest bis Sonntag eingestellt.

"Der Hang, der sich nördlich der Bahnstrecke befindet, geriet am Samstag gegen 15.30 Uhr vermutlich infolge des Schmelzwasser in Bewegung", sagt ein Polizist: "Kurz darauf prallte der Regionalzug 1868 aus Lienz gegen das Geröll und blieb hängen."

Der Lokführer konnte trotz einer Vollbremsung nicht mehr rechtzeitig anhalten. Der Polizist weiter: "Im Zug befanden sich 57 Personen, die alle unverletzt von der Feuerwehr Strassen in Sicherheit gebracht worden sind."

Der verlegte Zug konnte gegen 18 Uhr wieder weiterfahren. Die Sperre der Bahnstrecke soll zumindest bis Sonntag aufrecht bleiben, da ein Geologe das Gelände begutachten muss.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden