Do, 23. November 2017

Handball-Hoffnung

25.03.2016 20:26

Viktor Szilagyi gibt bei April-Tests Team-Comeback

Handball-Teamchef Patrekur Johannesson kann bei den anstehenden Testspielen in der ersten Aprilwoche wieder auf Kapitän Viktor Szilagyi zurückgreifen. Der 37-Jährige steht im 19-Mann-Aufgebot für die Partien gegen Deutschland (3. April in Gummersbach) sowie zweimal gegen Tschechien (7. April in Krems bzw. 9. April in Trebon). Zuletzt hatte Szilagyi das Teamdress am 2. Mai 2015 getragen.

Anfang Juni des Vorjahres hatte sich der Routinier bei einem Spiel seines deutschen Clubs Bergischer HC eine Sehnenblessur im linken Fuß zugezogen und fiel daraufhin lange aus.

Ebenfalls wieder im Kader sind Abwehrchef Maximilian Hermann, Robert Weber und Romas Kirveliavicius.

Fehlen werden dem Team bei den letzten Testmöglichkeiten vor den WM-Quali-Spielen gegen Dänemark (10. und 12. Juni) hingegen die Verletzten Raul Santos, Tobias Wagner und Sebastian Frimmel.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden