Mi, 21. Februar 2018

Fußball-Team

25.03.2016 13:55

Islands Motivationscoach bald Staatspräsident?

"Sorry, aber die EM ist wichtiger als mein Wahlkampf." Ein Satz, den man eher selten hört. Außer in Island. Von Thorgrimur Thrainsson, Ex-Teamspieler, Autor. Und Teambetreuer bei der Lagerbäck-Truppe, "Mädchen für alles", auch Motivationscoach.

In der Quali bei jedem Spiel in der Kabine dabei. Auch am Donnerstag in Herning (1:2 gegen Dänemark). Das wird der 57-Jährige auch am 22. Juni in Paris sein, wenn Island auf Österreich trifft. Ehe er drei (!) Tage später bei der Präsidenten-Wahl antritt. Nicht bei jener des Fußball-Verbandes - es geht um das höchste Amt auf der Insel. Und laut Umfragen hat Thrainsson sogar gute Chancen.

Was Lagerbäck nicht wundert: "Das passt zur relaxten Mentalität. Keiner macht auf Star." Seine Kicker schon gar nicht. Nach dem Dienstag-Test in Piräus verteilen sie sich wieder auf zwölf Länder. Für den Trainer schwer im Auge zu behalten - was tun: Flugmeilen sammeln oder Couch-Potato? "Meist vorm TV, so sehe ich sieben Spiele an einem Wochenende. Spart Zeit, bringt mehr."

Klingt entspannt. Da steckt schon viel Island in dem Schweden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden