Di, 17. Oktober 2017

Ohne Kate und Kids

25.03.2016 08:36

Prinz William verbringt Ostern mit seiner Ex

Prinz William wird Ostern nicht bei Kate und seinen Kindern George und Charlotte verbringen. Der Grund: Er macht eine vierttägige Reise nach Kenia. Wie das britische Königshaus am Donnerstag mitteilte, werde der 33-Jährige den kenianischen Präsidenten Uhuru Kenyatta treffen. Doch nicht nur deswegen reist der britische Prinz nach Afrika. Am Samstag soll er auch auf die Hochzeit seiner Ex-Freundin Jessica "Jecca" Craig gehen. Ob Kate da "amused" ist?

Dem Königshaus zufolge ist die Reise privat, mit Kenyatta treffe sich der Prinz aber im Auftrag der britischen Regierung. Da sich der 33-Jährige seit Jahren für den Schutz von Wildtieren einsetzt und Schirmherr der Artenschutz-Organisation Tusk Trust ist, wird er während seiner Reise einige Naturschutzgebiete und Initiativen zur Bekämpfung der Wilderei besuchen.

Die Nachrichtenagentur PA berichtete, William werde zudem die Hochzeit der langjährigen Freundin Jessica Craig besuchen. Im Jahr 2003 hatte der Palast Gerüchten widersprochen, dass Craig, Tochter eines wohlhabenden kenianischen Umweltschützers, und Prinz William eine Liebesbeziehung hätten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).