Mo, 20. November 2017

Portugals Wunderkind

24.03.2016 20:13

Ist dieser 18-Jährige der neue Cristiano Ronaldo?

Eusebio, Figo, Cristiano Ronaldo - im Sitz des portugiesischen Fußball-Verbandes in Lissabon sind die Helden auf mehr als nur lebensgroßen Bildern zu bewundern. Viel Platz ist auf den Wänden nicht mehr. Aber den wird es brauchen: Denn der nächste Superstar ist im Kommen, für die EURO 2016 macht Portugal das nächste Wunderkind aus seinem Land scharf. Name: Renato Sanches. Alter: 18. Prädikat: Herausragend.

Aufgepasst! Beim Test gegen Bulgarien in Leiria ist am Freitagabend zum ersten Mal der erst 18-jährige Renato Sanches dabei. Der junge Mann aus der Hauptstadt, der trotz seiner Jugend bereits wie ein alter Haudegen wirkt, legte bei seinem Verein Benfica Lissabon einen echten Raketenstart hin, feierte am 30. Oktober gegen CD Tondela und den Österreicher Markus Berger (4:0) sein Debüt in der obersten Spielklasse - und wurde nur fünf Monate später nun in den Nationalkader berufen.

"Sagenhaft, was der kann"
Zu Recht. Da ist sich das Land der "Brasilianer Europas" einig. Die Fans liegen dem Teenager mit Rastalocken zu Füßen. Und die Experten schnalzen über den Neuen auf Benficas 6er-Position die Zunge. Auch der Salzburger Verteidiger Berger: "Sagenhaft, was der kann. Er macht Benficas Spiel."

Beim Test der Portugiesen gegen Bulgarien in Leiria soll Renato Sanches vorerst noch auf der Bank Platz nehmen. Was nichts daran ändert, dass ganz Europa hinter dem 18-Jährigen her ist. Benfica hat seinen Vertrag bereits bis 2021 verlängert. Mit fixierter Ablöse: 45 Millionen Euro. Manchester United soll in der Poleposition sein.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden