Sa, 16. Dezember 2017

Rätsel gelöst

24.03.2016 14:59

1921 gesunkenes Schiff der US-Marine gefunden

Knapp hundert Jahre nach dem spurlosen Verschwinden eines US-Marineschiffes mit 56 Besatzungsmitgliedern ist nun das Wrack vor der Küste von San Francisco gefunden worden. Wie die National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) und die US-Marine am Mittwoch bekanntgaben, wurde das Schleppschiff "USS Conestoga" in knapp 60 Metern Tiefe nahe der Farallon-Inseln entdeckt.

Damit sei ein großes Seefahrtsrätsel der US-Marine gelöst worden, hieß es in einer Mitteilung. Das Schiff war am 25. März 1921 aus der Bucht von San Francisco mit Kurs auf Hawaii ausgelaufen.

Als die "USS Conestoga" zum planmäßigen Termin nicht am Zielort eintraf, leitete die Navy Wochen später eine Suche ein, es wurde aber keine Spur des Wracks gefunden. Erst 2009 wurden NOAA-Mitarbeiter auf Schiffsreste nahe der Farallon-Inseln aufmerksam.

Genauere Nachforschungen ergaben nun, dass es sich dabei tatsächlich um das Wrack der "USS Conestoga" handelt. Die Wissenschaftler gehen davon aus, dass das Schiff in einen heftigen Sturm geraten war und möglicherweise in einer Bucht Schutz suchen wollte.

Videoaufnahmen von Tauchgängen sowie Sonarbilder zeigen nach Angaben der Behörde ein weitgehend vollständiges Wrack auf dem Meeresboden, das von Seeanemonen bewachsen ist. Sterbliche Überreste der Crew-Mitglieder seien nicht gesichtet worden, hieß es.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden