Mo, 11. Dezember 2017

Geschenkejagd

24.03.2016 12:41

Jeder Kärntner gibt 50 Euro für Ostern aus

In Kärnten darf man heuer auf einen "braven Osterhasen" hoffen. Laut Berechnungen der Wirtschaftskammer werden 13 Millionen Euro für Geschenke ausgegeben. Am stärksten profitieren der Sportartikel- und Lebensmittelhandel. Vor allem Kinderfahrräder und Computerspiele werden gerne verschenkt.

Der Osterhase in Kärnten hat es heuer besonders eilig: Nur wenige Tage nach dem offiziellen Frühlingsbeginn muss er seine Nesterln verteilen.

Auf den Umsatz scheint sich die "knappe" Zeit kaum auszuwirken. "Heuer werden rund 13 Millionen Euro für Geschenke ausgegeben, pro Kärntner sind es um die 50 Euro", sagt Raimund Haberl, Sprecher der Sparte Handel in der Wirtschaftskammer Kärnten.

Kinderfahrräder sind der Klassiker
Der absolute Klassiker bei den Geschenken sind und bleiben die Kinderfahrräder. "Vor allem die Puky-Modelle sind heuer der Renner. Das liegt wohl  an der Optik und der leichten Bedienbarkeit", sagt Max Primus, Leiter von Intersport Feldkirchner Straße. Zwischen 100 und 500 Euro werden - je nach Größe und Kindesalter - für ein Bike ausgegeben.

"Wichtig ist nur, dass man sich gut beraten lässt", so Primus, der auch Long- und Skateboards bei den Geschenken vorne sieht.

Laut Wirtschaftskammer blühen auch die Elektronik- und die Blumenbranche zu Ostern auf.

Drei Millionen Eier in Kärnten
Ebenso dürfe sich der Lebensmittelhandel über "üppige" Umsätze freuen. Haberl: "Allein in dieser Woche werden um die drei Millionen Eier in Kärnten gekauft und verzehrt."

Damit bleibt Ostern nach Weihnachten die wichtigste Zeit für den Handel. Haberl: "Allerdings waren die Umsätze früher größer, da die Leute eh schon das ganze Jahr alles bekommen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden