Sa, 18. November 2017

Nach TV-Kritik

24.03.2016 12:13

Gorgon: „Spießrutenlauf“ bei über 100 Fans

Regen Zulauf bekam der Fanklub-Stammtisch in Kirchberg am Walde ob der Zusage von Alexander Gorgon, der am Samstag nach dem 0:0 gegen Wolfsberg (siehe Video oben) in einem TV-Interview kritische Töne in Richtung einiger Austria-Anhänger abgegeben hatte. Nach einem Statement und einigen Fragen zu Beginn der Diskussionsrunde war das Thema für das violette Urgestein allerdings nun endgültig "gegessen".

"Alex musste keinen Spießrutenlauf über sich ergehen lassen", sagte Manuel, Organisator des Anhänger-Treffens und Mitglied des Austria-Fanklubs "Alcatraz". Über 100 Fans waren schlussendlich im Gasthaus Josef Heiss versammelt - und natürlich waren die Worte Gorgons vom Samstag Gesprächsthema Nummer eins: "Der Großteil war sogar seiner Meinung, dass auch sie die Pfiffe als störend empfunden haben", sagte Manuel der "Krone".

Gorgon hatte sich nach dem schwachen 0:0 gegen Wolfsberg mit sehr deutlichen Worten über den fehlenden Support beklagt und enttäuscht gezeigt, dass es sinngemäß von der ersten Minute an Pfiffe gegeben habe.

Spende bleibt privat
Der 27-Jährige nahm das Positive aus dem Fanklub-Treffen mit: "Es ist sehr gut gelaufen. Ich hab gleich am Anfang ein Statement abgegeben, in dem ich mich bei denen entschuldigt habe, die uns immer treu und positiv unterstützen. Es war ein Fehler, alle über einen Kamm zu scheren."

Für ihn aber ist das Thema nun "erledigt und vergessen", will er sich auch künftig kein weiteres Mal über den Vorfall äußern.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden