Mo, 20. November 2017

Zwei Väter!

24.03.2016 07:12

Aufregung um ersten „Bridget Jones 3“-Trailer

Renee Zellweger (46) meldet sich nach zwölfjähriger Pause mit einer weiteren "Bridget Jones"-Folge zurück. Am Mittwoch stellte die amerikanische Schauspielerin den ersten Trailer für "Bridget Jones's Baby" in der Talkshow von Moderatorin Ellen DeGeneres vor. In der Liebeskomödie um die Single-Britin (Zellweger) mit Liebeskummer und Gewichtsproblemen kommt nun ein Baby dazu - und Bridget weiß offenbar nicht, von wem es ist! Im Trailer fragt ihre Mutter sie entsetzt: "Hattest du einen Dreier?"

Wer der Vater ist, wollte Zellweger in der Talkshow allerdings nicht verraten. In dem zweiminütigen Trailer ist Bridgets Ex-Freund Mark Darcy, gespielt von Colin Firth (55), wieder dabei. Neu hinzu kommen US-Schauspieler Patrick Dempsey (50, "Grey's Anatomy") als Liebhaber und Emma Thompson (56) als Frauenärztin.

Bridget bitte im Trailer die Gynäkologin offebar, beiden Männern vorzumachen, sie seien der Vater. Der Film unter der Regie von Sharon Maguire (55) kommt Mitte September in die US-Kinos. Österreichischer Filmstart ist am 21. Oktober.

2001 und 2004 waren die ersten beiden "Bridget Jones"-Hits ("Bridget Jones - Schokolade zum Frühstück", "Bridget Jones - Am Rande des Wahnsinns") angelaufen. Sie basieren auf den Romanen der Britin Helen Fielding und wurden internationale Kassenschlager.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden