Mo, 22. Jänner 2018

Nach Krebs-Tumor

23.03.2016 09:37

Größtes Ostergeschenk für Kicker Mani und Eltern

Der Schock kam unerwartet - und saß sehr tief: Anfang Oktober des Vorjahres schlichen die Kicker des USK Obertrum mit mulmigen Gefühlen vom Training heim - und am schlimmsten war der Schrecken bei den Eltern von Manuel "Mani" Kleinhofer: Hodenkrebs! Jetzt ist er fast wieder ganz fit, ein Ostergeschenk.

"Das war eine harte Zeit im Herbst, wir waren alle schockiert, konnten nur hoffen. Jetzt dürfen wir endlich wieder aufatmen", ist Mama Angelika Kleinhofer einigermaßen erleichtert: Sohn Manuel, bei den Mitspielern und auch sonst überall der Mani, hat etliche Urologie-Therapien mit bangen Wochen und Monaten hinter sich - und ist kürzlich wieder in den Kreis seiner USK-Kumpels zurück gekehrt. Zumindest mal für das offizielle Mannschaftsfoto mit Klubchefs und Sponsor Sepp(i) Sigl VIII. Und einigermaßen guter Dinge: "Es schaut fein aus, am 8. April habe ich noch ein Screening. Und dann möchte ich auch wieder normal arbeiten", denkt der 22-Jährige an ein Doppel-Comeback: Bei BMW Frey, wo auch sein Vater Sepp jobbt, und beim Klub der 2. Landesliga Nord, für den er bis zur Diagnose ein wieselflinker Torjäger war.

"Ich habe mich irgendwie schlapp gefühlt, war schnell erschöpft", erinnert er sich an die Tage vor der klärenden Untersuchung. Klubobmann Hannes Leichter: "Ich kenn’ den Mani mehr als sein halbes Leben lang, von den Knaben bis zur U 18, bin mit den Eltern befreundet. Er ist ja fast sowas wie ein zweiter Sohn für mich. Ich bin unsagbar froh, dass er wieder so weit gesundet ist."

Besonderes Einstandsgeschenk
Die Mitspieler haben ihm ein besonderes Einstandsgeschenk organisiert: Ein Trikot von seinem Lieblingsklub Borussia Dortmund mit Kleini-Aufdruck. Und etliche original signierte Autogrammkarten der Topkicker Reus&Co., der deutsche Spitzenklub reagierte prompt, um dem kranken Fan aus Österreich eine Zusatz-Motivation auf seinem Weg zurück zukommen zulassen. Auf dass er bald wieder in der Dortmunder Fankurve mitfeiern - und vor allem auch mit seinen Teamkollegen des USK Obertrum einlaufen kann. Topfit und torgefährlich -- wie früher.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden