Fr, 17. November 2017

Nach Handbruch

22.03.2016 22:34

Messi-Opfer grantig: „Mag ihn jetzt umso weniger“

Wer gedacht hatte, die junge Frau, der beim Gastspiel des FC Barcelona in Villarreal (die sportlichen Highlights sehen Sie im Video oben!) von einem Schuss Lionel Messis die Hand gebrochen worden ist, würde sich mit ein paar netten Worten vonseiten Barcas zufriedengeben, hat sich gehörig geirrt! Denn nicht einmal zwei Tage später äußerte sich die Frau grantig über den Zwischenfall: "Ich bin Fan von Real Madrid. Schon vor der Aktion fand ich Messi nicht gut, jetzt mag ich ihn noch weniger." Autsch!

Messis Vergehen besteht übrigens darin, dass er aus 20 Metern auf das Gehäuse von Villarreal-Keeper Sergio Asenjo schoss, der Ball allerdings - knapp, aber doch - drüber ging. Da es allerdings im El Madrigal offenbar keine den anschließenden Zuschauerraum schützenden Netze gibt, erwischte der Ball die hinter dem Tor sitzende Real-Anhängerin mit voller Wucht.

Und das, obwohl sie den Ball kommen hatte sehen und sich mit ihrer Hand schützen wollte. "Ich fühlte einen harten Schlag", so die Frau gegenüber dem Radiosender "RAC 1". Die Wucht des von Messi getretenen Leders war wohl zu groß - und die Hand brach! "Jetzt trage ich einen Monat lang einen Gips!"

Barca habe inzwischen erklärt, sie könne um alles bitten, was sie brauche. Und darauf will der weibliche Real-Fan die Katalanen ausgerechnet für den 2. April, den Tag von "El Clasico", festnageln: "Ich glaube, ich werde nach einer Karte für das Spiel gegen Real Madrid fragen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden