Fr, 24. November 2017

Nach zwei Wochen

22.03.2016 09:43

„Lucky“ ist wieder daheim: Rettung oder Diebstahl?

Am 5. März ließ Milena S. ihren geliebten Pekinesen "Lucky" vor einer Supermarktfiliale in Wien 10 zurück, um einkaufen zu gehen. Kurz darauf war der Rüde spurlos verschwunden - und blieb es zwei Wochen lang. Nach einem Aufruf in der "Krone Tierecke" meldete sich eine Frau und übergab einer erleichterten Milena S. ihren Hund - für die eine Dame war es Diebstahl, für die andere eine Rettungsaktion.

Vor der Hofer-Filiale in der Oberlaaer Straße im 10. Wiener Gemeindebezirk wurde Milena S.  von zwei Damen auf ihren Pekinesen "Lucky" angesprochen. Als sie dann vom Einkauf aus der Filiale kam, war der Rüde aus dem Eingangsbereich verschwunden. "Es gab eine Zeugin, die beobachtet hat, dass eine Frau den Hund nahm und in ein Auto stieg. Allerdings dachte sie, es handele sich um die Besitzerin und so achtete sie nicht weiter auf Details", erinnert sich Milena S. verzweifelt. Nach zwei Wochen voller Ungewissheit suchte sie dann schließlich über die "Krone Tierecke" nach ihrem Lucky.

Artikel in der "Krone Tierecke" führte zum Erfolg
Mit Erfolg: Kurz nach Veröffentlichung unseres Aufrufes erhielt Milena S. eine SMS. Eine Frau hatte Lucky mitgenommen und während der zwei Wochen bei sich behalten. "Ich bin wirklich überglücklich! Dass ich meinen geliebten Hund wieder habe, verdanke ich nur der raschen Veröffentlichung in der Kronen Zeitung. Eines ist klar: ich werde meinen Hund nie wieder vor einem Geschäft allein lassen, das war eine harte Lehre für die Zukunft", freut sich Milena S..

"Ich habe dem Hund das Leben gerettet"
Die "Krone Tierecke" konnte auch mit der vermeintlichen "Entführerin" sprechen. Lucky wäre ohne Leine und ohne Beißkorb, zudem ohne Hundemarke, im Eingangsbereich des Supermarktes gesessen, direkt neben einer stark befahrenen Straße, so die Dame, die selbst Hundebesitzerin ist. "Ich konnte den Halter nicht finden und Lucky wäre sicherlich überfahren worden, also habe ich ihn mitgenommen und beim Filialleiter meine Telefonnummer hinterlassen." Als sie von der Suchmeldung erfuhr, habe sie sich umgehend bei Milena S. gemeldet, in den zwei Wochen habe sie den Rüden bestens versorgt.

Regeln für Halter und Finder
Grundsätzlich gilt: Wer ein Tier findet, muss dies bei der Polizei melden - einfach so darf kein Vierbeiner behalten werden. Es sollten zudem immer die Tierheime in der Umgebung verständigt und der Hund oder die Katze beim Tierarzt auf einen Mikrochip untersucht werden. Eine zusätzliche Hilfe können Plakate und ein Inserat in der "Krone Tierecke" sein. Für die Besitzer vermisster Tiere gilt umgekehrt: Melden Sie den Verlust oder Diebstahl bei der Polizei, in Tierheimen und -ärzten, hängen Sie Suchplakate auf! Und halten Sie sich an die gesetzlich vorgegebene Chip- und Registrierungspflicht!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).