So, 17. Dezember 2017

Mega-Konzert

21.03.2016 13:05

Rocksensation: "Status quo" kommt nach Klagenfurt

"Wir präsentieren die Rock-Sensation in Kärnten!" Mit dieser Ankündigung haben die Organisatoren von "Masters of Dirt" seit Wochen für Gesprächsstoff gesorgt! Seit Montag ist es offiziell: Am 13. Oktober kommen die Rockröhren von "Status quo" auf Abschiedstournee auf das Klagenfurter Messegelände!

In der Ausgabe am 6. März hat es die "Kärntner Krone" bereits richtig vermutet: "Status quo" kommt nach Klagenfurt!

Sie sind durch Welthits wie diesen bekannt geworden:

Klagenfurt ist heuer neben Wien die einzige Österreich-Station für die englischen Urgesteine.

"Damit sind wir in der Oberliga angekommen. Kärnten schreibt Musikgeschichte", erklären die Veranstalter Thomas und Michael Semmler von der Agentur Semtainment, die im Vorjahr mit "Masters of Dirt" im EM-Stadion einen Quotenhit landen konnten.

Auch die Rocklegenden wollte man ins Stadion lotsen - doch dann wurde der Oberrang gesperrt

"Daher sind wir froh, dass wir sie für einen Auftritt gewinnen konnten, ehe sie die Gitarren an den Nagel hängen", so Michael Semmler.

8000 Fans werden in der Messehalle 1 mitrocken. Der Kartenvorverkauf startet am Donnerstag. Weitere Infos folgen!

Kommt David Guetta?
Und das soll erst der Anfang sein. Im kommenden Jahr will Semtainment mit zwei Musikfestivals die Klagenfurter EM-Arena füllen: "Rock im Süden" und "Electric Dome". Bereits im Vorjahr waren Star-DJ David Guetta und "Die Toten Hosen" im Gespräch - ehe der Anrainerstreit die Pläne (vorerst) zunichte machte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden