So, 19. November 2017

In der MotoGP

20.03.2016 21:38

Lorenzo macht‘s schon wieder! Auftaktsieg

Der Spanier Jorge Lorenzo hat am Sonntag in der Nähe von Doha das erste MotoGP-Rennen der Saison gewonnen. Der Titelverteidiger setzte sich auf seiner Yamaha vor dem italienischen Ducati-Fahrer Andrea Dovizioso und dem spanischen Honda-Piloten Marc Marquez durch. Der italienische Vorjahressieger Valentino Rossi wurde auf seiner Yamaha mit knapp 2,5 Sekunden Rückstand auf Lorenzo Vierter.

Der italienische Vorjahressieger Valentino Rossi (Yamaha) wurde mit knapp 2,5 Sekunden Rückstand auf Lorenzo Vierter. Mit Andrea Iannone kämpfte im ersten Drittel auch der zweite Ducati-Werkspilot um den Sieg, vergab in der siebenten von 22 Runden seine Chancen aber an zweiter Stelle liegend durch einen Sturz.

Lorenzo busselte nach dem Rennen den hinteren Reifen seiner Yamaha. "Die richtige Reifenwahl war sehr wichtig", erklärte er. "Ich habe es im Warm-up mit dem harten Reifen probiert, aber nicht das beste Gefühl gehabt. Es war sehr riskant, auf den weichen zu setzen, weil unsere Hauptkonkurrenten Marquez und Rossi sich für den harten entschieden."

Petrucci nach Sturz nicht dabei
Nicht starten konnte der italienische Ducati-Fahrer Danilo Petrucci nach seinem Sturz am Samstag. Die gebrochene Hand lässt auch einen Einsatz in den nächsten zwei Rennen (GP Argentinien am 3. April und GP USA am 17. April) nicht zu. Als Ersatz soll der 30-jährige Casey Stoner, der zweifache MotoGP-Champion (2007/2011), bereit stehen. Der Australier wechselte für diese Saison überraschend von Honda zu Ducati als Testfahrer.

Im Moto2-Rennen siegte der Schweizer Thomas Lüthi, der vor dem Spanier Luis Salom und Simone Corsi aus Italien (alle Kalex) ins Ziel kam. In der Moto3-Klasse siegte der Italiener Niccolo Antonelli. Der Honda-Pilot setzte sich mit nur sieben Tausendstelsekunden Vorsprung vor KTM-Werksfahrer Brad Binder aus Südafrika durch. Rang drei ging an Antonellis Landsmann Francesco Bagnaia auf Mahindra.

Ergebnisse von den Auftakt-Läufen der Motorrad-WM am Sonntag in Losail/Katar mit WM-Ständen:

MotoGP (22 Runden zu 5,38 km/118,36 km): 1. Jorge Lorenzo (ESP) Yamaha 42:28,452 Min. (Schnitt: 167,1 km/h) - 2. Andrea Dovizioso (ITA) Ducati +2,019 Sek - 3. Marc Marquez (ESP) Honda +2,287 - 4. Valentino Rossi (ITA) Yamaha 2,387 - 5. Dani Pedrosa (ESP) Honda 14,083 - 6. Maverick Vinales (ESP) Suzuki 15,423

Moto2 (20 Runden zu 5,38 km/107,6 km): 1. Thomas Lüthi (SUI) Kalex 40:14,293 Min. (Schnitt: 160,4 km/h) - 2. Luis Salom (ESP) Kalex +9,610 Sek. - 3. Simone Corsi (ITA) Speed Up 9,665 - 4. Hafizh Syahrin (MAS) Kalex 13,558 - 5. Dominique Aegerter (SUI) Kalex 16,064 - 6. Danny Kent (ENG) Kalex 16,114

Moto3 (18 Runden zu 5,38 km/96,84 km): 1. Niccolo Antonelli (ITA) Honda 38:12,161 Min. (Schnitt: 152,0 km/h) - 2. Brad Binder (RSA) KTM +0,007 Sek. - 3. Francesco Bagnaia (ITA) Mahindra 0,148 - 4. Romano Fenati (ITA) KTM 0,435 - 5. Enea Bastianini (ITA) Honda 0,606 - 6. Nicolo Bulega (ITA) KTM 0,625

Nächstes Rennen: Grand Prix von Argentinien am 3. April in Las Termas

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden