Mo, 11. Dezember 2017

Nach Anschlägen

20.03.2016 17:35

Wie sicher ist Ihr Urlaub in der Türkei?

Nach dem verheerenden Terroranschlag am Samstag im Herzen der türkischen Metropole Istanbul mit fünf Toten und Dutzenden Verletzten geht man auch in Österreich nicht zur Tagesordnung über. Nachdem das Attentat offenbar gezielt Touristen gegolten hat, fragen sich viele: "Ist mein Urlaub sicher?"

Die Bluttat mitten in der beliebten Einkaufsstraße Istiklal dürfte laut Ermittlern auf das Konto eines türkischen IS-Anhängers gehen. Nur kurze Zeit nach dem Terrorakt reagierte das österreichische Außenministerium und aktualisierte seine Reiseinformationen für die Türkei.

Und die ist unmissverständlich: "Aufgrund der sich zuletzt häufenden Anschläge (u. a. auch in Ankara und Istanbul) wird dringend empfohlen, stark frequentierte Plätze (wie Einkaufszentren, Konzerte, kulturelle, religiöse und sportliche Großveranstaltungen, religiöse Stätten und touristische Sehenswürdigkeiten) möglichst zu meiden", heißt es dort. Zwar gilt für das Land nach wie vor die Sicherheitsstufe 3, die Lage wird aber neu bewertet.

Dickes Minus bei Türkei-Buchungen
Neu bewerten wollen nun auch viele Österreicher ihre Pläne für den Sommer. Schon im Vorfeld verzeichneten die Reiseveranstalter ein sattes Minus bei Türkei-Buchungen, angesichts der dramatischen Entwicklungen in den vergangenen Wochen macht sich aber jetzt auch unter den treuesten Urlaubern ein mulmiges Gefühl breit. Die TUI-Gruppe spricht europaweit bereits von einem Minus von 40 (!) Prozent bei Reisen nach Vorderasien, "zugunsten von Griechenland und Spanien", so TUI-Sprecherin Kathrin Limpel.

Gute Nachrichten für Schnäppchenjäger: Sollte sich die Lage in der Türkei demnächst wieder entspannen, gibt's Last-Minute-Reisen im Sonderangebot.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden