So, 22. Oktober 2017

RTL in St. Moritz

19.03.2016 13:25

Roland Leitinger von Trinkflasche gestoppt

Pech für ÖSV-Läufer Roland Leitinger beim RTL in St. Moritz. Der 24-jähriger Tiroler wurde während seiner Fahrt im ersten Durchgang von einer Trinkflasche auf der Piste behindert. Eine 2-Liter-PET-Flasche flog über den Hang und brachte den ÖSV-Läufer aus dem Rhythmus.

"Es ist ein Wahnsinn! Wenn das bei einem Schülerrennen passiert, okay. Aber im Weltcup solte das nicht passieren", ärgerte sich Leitinger im Interview. Der Tiroler wollte das Rennen aus keinen Fall abbrechen und belegte schlussendlich beim französichen Dreifachsieg angeführt von Thomas Fanara den 13. Platz. Ohne den Vorfall wäre vielleicht mehr für ihn drinnen gewesen.

"Ich habe die Flasche schon fünf Tore vorher gesehen, habe am Anfang aber gedacht, da zwitschert ein Vogerl herum. Ein paar Tore weiter habe ich sie wieder gesehen. Dann ist sie genau in meine Spur reingerutscht und ich habe einen Fehler gemacht. Man versucht immer, konzentriert zu sein, aber ist leider doch abgelenkt", so Leitinger.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).