Fr, 20. Oktober 2017

Triple-Ambitionen

17.03.2016 16:45

Sammer kritisiert Hoeneß scharf: „Dummes Zeug!“

Krach bei den Bayern: Sportvorstand Matthias Sammer platzte wieder einmal der Kragen! Am Rande der packenden Aufholjagd gegen Juventus im Champions-League-Achtelfinale (4:2) attackierte Sammer den ehemaligen Präsidenten der Bayern, Uli Hoeneß, scharf.

Zur Vorgeschichte: Vergangenen Sonntag hatte Hoeneß bei seiner Laudatio auf Jupp Heynckes, der mit den Bayern 2013 das Triple geholt hatte, behauptet, dass für den aktuellen Bayern-Coach Pep Guardiola der Dreifacherfolg aus Champions League, DFB-Pokal und Meisterschaft höchste Priorität hat.

Vor dem Spiel gegen die Italiener am Mittwoch ging Sammer im Interview mit "Sky" auf Konfrontationskurs mit Hoeneß: "In dieser Phase ist es nicht wichtig, über dummes Zeug zu reden. Bei uns ist in keiner Sitzung wichtig, das Triple zu holen. Wir leben das nicht mit Worten vor, sondern mit Taten."

Der 48-Jährige legte nach der überragenden Aufholjagd der Münchner gegen Juventus nach: "Wie oft haben wir in der Geschichte von Bayern München - auch mit Uli Hoeneß - dieses lächerliche Triple gewonnen? Einmal!", so Sammer über die Aussagen von Hoeneß, der wegen Steuerhinterziehung 2014 zu einer Haftstrafe verurteilt worden war. Seit Ende Februar ist der 64-Jährige wieder auf freiem Fuß.

Ziel: Vierte Meisterschaft in Folge
Sammer betonte auch, dass seit Saisonbeginn der Gewinn der Meisterschaft das große Ziel ist: "Auch, wenn Uli das gut gemeint hat, muss ich das als Sportvorstand korrigieren, weil das völlig falsche Prioritäten setzt und unglaubwürdig ist, weil wir das die ganze Zeit nicht gemacht haben."

Hier im Video sehen Sie die Highlights des 5:0-Erfolgs der Bayern gegen Werder Bremen am vergangenen Liga-Wochenende:

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).