Mi, 22. November 2017

Indian Wells

16.03.2016 10:35

Thiem: Erst gegen Tsonga! Duell mit „Djoker“ winkt

Dominic Thiem marschiert scheinbar unaufhaltsam weiter in Richtung Top Ten. Der 22-jährige Niederösterreicher eliminierte am Dienstag (Ortszeit) in Indian Wells auch den als Nummer 21 gesetzten US-Amerikaner Jack Sock nach 2:15 Stunden mit 7:5, 6:7(5), 6:1 und qualifizierte sich für sein viertes Achtelfinale bei einem Masters-1000-Turnier.

In diesem trifft Thiem am Mittwoch (Donnerstag, nicht vor 4:30 Uhr MEZ) auf den als Nummer 7 gesetzten Jo-Wilfried Tsonga. Der Franzose, im ATP-Ranking Nummer neun, setzte sich in seinem Drittrundenspiel ebenfalls gegen einen US-Amerikaner durch, er gab Sam Querrey mit 6:3, 6:4 das Nachsehen. Das bisher einzige Aufeinandertreffen Thiems mit Tsonga ist vielen Tennis-Fans noch in Erinnerung, als der damals 20-Jährige im Wien-Viertelfinale 2013 Tsonga an den Rand einer Niederlage gebracht hatte. Tsonga setzte sich damals noch hauchdünn 6:4, 3:6, 7:6(3) durch. Doch das Versprechen, das Thiem damals sportlich abgegeben hatte, erfüllt der Jungstar nun schon von Woche zu Woche auf der Tour.

Bei Erfolg mögliches Duell gegen Djokovic
Sollte Thiem die Revanche gelingen, dann winkt ihm das zweite Kräftemessen mit dem derzeit mit Abstand besten Spieler: Novak Djokovic muss allerdings zuvor auch selbst noch den Spanier Feliciano Lopez aus dem Weg räumen. Für Thiem wäre es das zweite Viertelfinale auf Masters-1000-Niveau nach Miami im Vorjahr.

Zunächst durfte sich der Lichtenwörther aber freilich über seinen 17. Sieg in den vergangenen 18 Einzel-Matches (!) freuen. "Intensives, gutes Match heute, vor allem die ersten zwei Sätze", kommentierte Thiem sein Match gegen Sock auf Facebook. "Am Ende des zweiten hatte Jack den längeren Atem und konnte das Tiebreak für sich entscheiden. Im dritten Satz konnte ich sofort das Momentum nutzen und gleich mit einem Break starten. Bei 5:0 habe ich nach einigen unnötigen Fehlern ein Break kassiert, bevor ich es dann mit einem Re-Break ausmachen konnte. Jetzt bin ich unter den besten 16, fühlt sich super an."

Neun Siege in Folge
Mit 22:4-Siegen in diesem Jahr und schon wieder neun Siegen en suite (inklusive Davis Cup) hat Thiem seine Anwartschaft, als dritter ÖTV-Spieler nach Thomas Muster (ehemalige Nummer eins) und Jürgen Melzer (8.) in den Kreis der Top Ten einzuziehen, untermauert. Vielleicht noch nicht in Indian Wells, denn dafür benötigt Thiem schon zumindest den Einzug ins Endspiel - und es ist zudem auch abhängig vom Abschneiden seiner weiteren Konkurrenten.

Sollte Thiem auch Tsonga knacken, dann hat er aber zumindest schon einmal einen großen "Punktebrocken" aus dem Vorjahr abgesichert, denn Anfang April fallen dem Schützling von Günter Bresnik 180 Zähler vom Viertelfinale in Miami aus der Wertung.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden