Sa, 18. November 2017

3 Menschen gerettet

15.03.2016 14:36

Schiffsbrand auf der Donau: Bagger als Löschhelfer

Auf der Donau in Oberösterreich ist am Dienstag kurz vor Mittag auf einem ankernden Schiff Feuer ausgebrochen. An Bord befanden sich drei Menschen. Der rund 20 Meter lange Schleppkahn hat um die 340.000 Liter Diesel geladen, ein Austreten des Treibstoffs konnte verhindert werden.

Das unter niederländischer Flagge fahrende Schiff aus Rotterdam hatte in der slowakischen Hauptstadt Bratislava Diesel geladen und war damit auf dem Weg nach Straubing in Bayern. Auf Höhe Mauthausen bemerkte die Schiffsbesatzung plötzlich Rauch, der aus dem Maschinenraum drang. Den drei Ukrainern im Alter von 33, 55 und 61 Jahren gelang es nicht, die Flammen selbst zu löschen.

Ein Anrainer sah den brennenden Kahn und schlug Alarm. Acht Feuerwehren aus der Umgebung wurden alarmiert. Einige der Einsatzkräfte gingen mit schwerem Atemschutz an Bord und brachten die drei Besatzungsmitglieder in Sicherheit. Die Geretteten wurden mit einem Boot an Land gebracht.

Der anschließende Löscheinsatz wurde dadurch erleichtert, dass ein weiteres Schiff in der Nähe war. Von dort aus wurde mit einer Baggerschaufel Wasser geschöpft und die Flammen damit übergossen. Kurz nach Mittag war der Brand weitgehend unter Kontrolle. Schadenssumme und Brandursache sind noch nicht bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden