Di, 21. November 2017

Pisten wie im Jänner

14.03.2016 22:10

Freude in Skiorten: Hochbetrieb zu Ostern!

Rund zwei Meter Schnee vor der eigenen Haustüre hat Familie Koch aus Obertauern. Sie betreibt das gleichnamige Hotel im Ort und sieht es als äußerst positiv, dass Ostern heuer so früh ist und die Saison dadurch nach eigenen Worten "zusammen geschoben" ist.

"Die Schnee- und Pistenbedingungen sind für März einfach super, nahezu die selben wie im Jänner. Für uns ist Ostern gesichert, wir sind bis zum 10. April ausgebucht", freut sich die Hotelier-Familie, die seit der Gründung auf Tradition bedacht ist. Dazu zählen selbstverständlich auch die Osterbräuche. So kommt es, dass jeder Gast zu Ostern ein kleines grünes Nesterl mit selbst gefärbten Eiern als kleines Präsent erhält.

"Am Ostersonntag findet wieder unsere Fleischweihe statt, wo wir mit einem Korb durch den Speisesaal gehen und geweihten Osterschinken zum Probieren verteilen. Auch das Osterfeuer wird geholt, die Osterkerze erleuchtet dann den Frühstücksraum, nicht weit entfernt vom geweihten Palmbuschen", erzählt Elisabeth Johanna Koch, die betont, dass auch wieder in der Hauskapelle gebetet wird.

"Der Winter hat sich äußerst gut entwickelt"
Erich Czerny (42), der Bürgermeister von Krimml, weiß: "In den letzten Jahren ist der Winter meist später gekommen. Auf unsere Saison hat sich das mehr als positiv ausgewirkt. Uns hat das wirklich gut getan!" Und weil die Osterferien schon nächste Woche beginnen und der Schnee noch üppig auf den Pisten liegt, freut sich Czerny ganz besonders auf noch zahlreiche weitere Skitage in der Pinzgauer Gemeinde: "Der Winter hat sich heuer ausgezeichnet entwickelt, für Ostern ist das sehr gut. Denn es tut gut, wenn uns der Wind auf den Skipisten um die Ohren bläst. Das sehen sicher auch unsere Touristen so."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden