Di, 12. Dezember 2017

Keine Rowdys

14.03.2016 15:46

Der Restaurator hat Büsten Köpfe abgeschlagen

Das Rätsel um die kopflosen Büsten im Klagenfurter Goethepark ist gelöst: Es waren keine Vandalen, die Georg Bucher und Josef Kassin geköpft haben - es war ein Restaurator. Er soll im Auftrag des Magistrats die Künstler in Bronze gießen. Alt-Gemeinderat Reinhold Gasper, der die Denkmäler initiiert hat, fordert, dass die Köpfe neu modelliert werden: "Die alten Büsten waren schlecht!"

"Weder die Bucher-Büste noch jene von Josef Kassin haben ihren Vorbildern ähnlich gesehen! Wenn man jetzt restauriert, dann bitte gleich vorher neu modellieren!", so der Grüne. Er war es auch, der von Anfang an Bronzebüsten gefordert hatte: "Sie wären ja wesentlich haltbarer gewesen!"

Und wenn man schon dabei sei, wie die Bürgermeisterin ankündigen ließ, auch die Büste von Ingeborg Bachmann zu restaurieren, könnte man auch diesen Kopf neu modellieren. Gasper: "Auch da sehe ich keine Ähnlichkeit mit dem Original. Vielleicht soll das aber moderne Kunst sein."

Die Bachmann-Büste wird nach der Restaurierung an ihren Ursprungsplatz neben ihrem Lieblingsbaum im Artner-Park zurückkehren. Dafür wird Gustav Mahler leicht versetzt werden.

Das Wirrwarr um die Büsten samt Fahndung nach unbekannten Rowdys dürfte entstanden sein, weil der Restaurator - nicht an Behörden-Dienstzeiten gebunden - sich die Köpfe am Wochenende geholt hatte. Es war geplant, dass auch die Sockel abgetragen werden. Stadtrat Frank Frey: "Das passiert aber demnächst!"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden