Fr, 17. November 2017

Ab 13. April

14.03.2016 14:14

Paszek führt Fed-Cup-Team in Kairo an

Österreichs Damen reisen in der Besetzung Tamira Paszek, Barbara Haas, Julia Grabher und Doppelspezialistin Sandra Klemenschits zum Fed Cup nach Kairo. Ägypten ist dieses Jahr der Schauplatz für das Turnier der Europa-Afrika-Zone II. ÖTV-Ziel ist ab 13. April der Wiederaufstieg in die Euro-Afrika-Zone I.

Fed-Cup-Kapitän Jürgen Waber macht sich Hoffnungen auf den Aufstieg. "Die Aufstellung hat sich aus der Entwicklung und den Leistungen der Spielerinnen in den vergangenen Wochen und Monaten ergeben", sagte Waber, der Österreich "in der besseren Hälfte der acht Teams" sieht. "Nur um mitzuspielen, treten wir nicht an", erklärte der 44-jährige Oberösterreicher, der auch persönlicher Haas-Coach ist. "Die Kreuzspiele sind sicher unser Minimalziel."

Noch steht nicht fest, in welcher Vierer-Gruppe Österreich spielen wird, die Auslosung erfolgt am 12. April. Neben der ÖTV-Equipe sind Gastgeber Ägypten, Bosnien-Herzegowina, Dänemark, Finnland, Liechtenstein, Litauen und Slowenien dabei. Die jeweils zwei besten Gruppenteams spielen im Play-off, die zwei Sieger des Play-offs steigen auf. Gespielt wird im Gezira Sporting Club, der auf einer kleinen Insel vor Kairo liegt, auf Sand.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden