Fr, 24. November 2017

Platz 9 für Hütter

14.03.2016 12:22

Corinne Suter im 1. St.-Moritz-Abfahrtstraining 1.

Die Schweizerinnen haben ihren Heimvorteil genützt und das erste Abfahrtstraining für das alpine Weltcup-Finale in St. Moritz dominiert. Corinne Suter erzielte am Montag in 1:41,20 Minuten Bestzeit und ihre Landsfrauen Lara Gut (+0,01 Sekunden) sowie Fabienne Suter (+0,83) folgten auf den Plätzen zwei und drei. Beste Österreicherin war Cornelia Hütter als Neunte (+1,74).

Hütter hatte aber so wie Weltcup-Gesamtsiegerin Gut, ihre zehntplatzierte ÖSV-Teamkollegin Mirjam Puchner (+1,77) und etliche andere Läuferinnen ein Tor ausgelassen, weshalb das erste Training nur wenig Aussagekraft hat.

Ex-Weltmeisterin Elisabeth Görgl rutschte bei ihrer Fahrt aus, stand aber gleich wieder auf und kam schließlich mit einem Rückstand von 18,07 Sekunden auf Suter ins Ziel.

Das Ergebnis:
1. Corinne Suter (SUI) 1:41,20 Minuten
2. Lara Gut (SUI) +0,01 Sekunden *
3. Fabienne Suter (SUI) +0,83
4. Tina Weirather (LIE) +0,86
5. Viktoria Rebensburg (GER) +1,27
6. Ilka Stuhec (SLO) +1,37
7. Stacey Cook (USA) +1,55
8. Laurenne Ross (USA) +1,58
9. Cornelia Hütter (AUT) +1,74 *
10. Mirjam Puchner (AUT) 1,77 *
Weiters:
15. Michaela Kirchgasser (AUT) +2,28
18. Ramona Siebenhofer (AUT) 2,99 *
24. Elisabeth Görgl (AUT) +18,07

Gestürzt: Larisa Yurkiw (CAN)

* mit Torfehler

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden