So, 17. Dezember 2017

1:1 bei Sturm Graz

13.03.2016 18:12

Austria kassierte im Finish bitterbösen Ausgleich

Bis auf zwei Punkte wäre die Wiener Austria an Rapid dran gewesen, bis auf drei an Red Bull Salzburg, doch dann kam diese 84. Minute! Edomwonyi erzielte das späte 1:1 für Sturm Graz im Sonntags-Hit gegen die Wiener. Eine durchaus verdiente Punkteteilung, da sich die Austria in Durchgang eins zu wenig zugetraut hatte und auf ÖFB-Teamgoalie Robert Almer stolz sein konnte, der bei seinem Comeback (erstes Spiel seit 25. Oktober 2015) eine Super-Parade zeigte. Im Video oben sehen Sie alle Highlights der Partie.

Sturm hält in sieben Spielen im Frühjahr noch immer bei nur einem Sieg, immerhin trafen die Grazer erstmals 2016 vor eigenem Publikum ins Tor. Dieser Umstand war nicht zuletzt Almer zu verdanken, der Ende Oktober im Wiener Derby einen Teilabriss des hinteren Kreuzbandes im Knie erlitten hatte. Nach einem Aufsitzer von Donis Avdijaj ließ der Burgenländer zu zentral abprallen und servierte dem nunmehr zweifachen Saisontorschützen Edomwonyi den Ball kurz vor dem Fünfer auf dem Silbertablett. Da musste wohl auch der auf der Tribüne sitzende ÖFB-Teamchef Marcel Koller schlucken.

In einer munteren Anfangsphase vor nur etwas mehr als 7.000 Zuschauern war die Austria zwar in der siebenten Minute erstmals gefährlich (Lykogiannis rettete im Strafraum gegen Gorgon), Sturm erarbeitete sich allerdings schnell ein Chancenplus. Ein Kopfball von Andreas Gruber ging aber knapp am Tor vorbei (11.), kurz danach rettete erst Vance Sikov in höchster Not vor Bright Edomwonyi, dann war Almer mit einer tollen Parade bei einem neuerlichen Gruber-Köpfler zur Stelle (13.).

Sturm war aber in der Folge auf Sicherheit, die Austria auf Konter bedacht, und die Partie flaute Mitte der ersten Hälfte ab. Die "Veilchen" wurden bis zur Pause noch mit einem Abseitstor von Lucas Venuto (32.) und einem Weitschuss Alexander Grünwalds (43.) in Sturms Hälfte vorstellig, für Graz prüfte Marco Stankovic noch einmal Almer (35.).

Nur knapp am Tor vorbei
Die Austria startete fulminant in die zweite Hälfte. Marco Meilingers Schuss von der Strafraumgrenze ging nur knapp am Tor vorbei (48.), wenig später verpasste Grünwald Essers Kasten ebenso hauchdünn (54.). Sturm-Coach Franco Foda reagierte mit der Einwechslung von Kreativgeist Donis Avdijaj (55.). Die Schalke-Leihgabe leitete prompt einen gefährlichen Angriff ein, Gruber verzog aber aus 16 Metern (58.).

Doch die Austria ließ wenig zu und erwies sich vorerst als effizienter - wenn auch etwas glücklich. Ein verunfallter Seitfallzieher Larsens mutierte zur Selbst-Vorlage, im Nachsetzen verwertete der Däne aus wenigen Metern. Foda brachte mit Danijel Klaric (68.) einen zweiten Stürmer, doch die Blackys-Offensive blieb harmlos. Vielmehr musste Esser im Herauslaufen gegen Grünwald das frühe K.o. verhindern (74.). Dann aber kam Almers Patzer, in der Nachspielzeit rettete den Gästen bei einem von Klaric abgefälschten Dobras-Schuss nur die Stange den Punkt.

Österreichische Bundesliga, 27. Runde:
Samstag:
WAC - Red Bull Salzburg 1:1 (0:1)
Rapid Wien - FC Admira 0:4 (0:2)
SV Ried - SCR Altach 0:2 (0:2)
SV Grödig - SV Mattersburg 0:1 (0:1)

Sonntag
SK Sturm Graz - Austria Wien 1:1 (0:0)
Graz, Liebenauer Stadion, 7015
SR Hameter
Tore: 0:1 (64.) Larsen, 1:1 (84.) Edomwonyi
Sturm: Esser - Kayhan, Avlonitis, Spendlhofer, Lykogiannis - Kamavuaka, Offenbacher (68. Klaric) - Horvath, M. Stankovic (55. Avdijaj), Gruber (60. Dobras) - Edomwonyi
Austria: Almer - Larsen, Sikov, Rotpuller, Martschinko - Holzhauser, Grünwald - Venuto (88. De Paula), Gorgon, Meilinger (71. Windbichler) - Kayode (75. Friesenbichler)
Gelbe Karten: Kamavuaka bzw. Martschinko, Meilinger, Kayode, Holzhauser

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden