Sa, 25. November 2017

Auswärtserfolg

12.03.2016 20:24

Altach fährt wichtige Punkte ein: 2:0-Sieg in Ried

Der SCR Altach hat am Samstag in der Bundesliga den ersten Sieg im Jahr 2016 gefeiert. Die Vorarlberger setzten sich bei der SV Ried mit 2:0 (2:0) durch und holten im siebenten Versuch heuer erstmals drei Punkte. Altach zog damit in der Tabelle an Ried vorbei, liegt auf Rang acht und hat nun fünf Punkte Vorsprung auf Grödig. Ried hat drei Zähler Guthaben auf das Schlusslicht.

Die Truppe von Damir Canadi entschied die Partie dank Standardsituationen für sich. Patrick Salomon traf in der 17. Minute per Freistoß, Hannes Aigner war nach einem Eckball per Kopf zur Stelle und erhöhte auf 2:0 (29.). Ried dagegen traf dreimal nur die Latte und kassierte daher die erste Heim-Niederlage gegen Altach seit 19. August 2006.

Das Duell im Abstiegskampf, für das Canadi auf acht verletzte oder erkrankte Spieler verzichten musste, war zunächst von Vorsicht geprägt. Herausgespielte Torchancen gab es in der ersten Halbzeit dort und da nicht, mit dem ruhenden Ball aber bewies Altach Effizienz. Nach einem Foul an Aigner hob Salomon den Freistoß aus 20 m über die Mauer ins Netz. Zwölf Minuten später war Aigner selbst erfolgreich. Nach einem Lienhart-Corner verlängerte Philipp Netzer per Kopf auf das lange Eck, wo der Torjäger problemlos einköpfelte.

Zwei Rieder Freistöße kurz vor und nach der Pause fanden dagegen knapp nicht das Ziel. Bei Clemens Walch streifte der Ball die Querlatte (44.), Alberto Prada knallte einen Freistoß an die Latte (49.). Ried versuchte sich zurückzukämpfen, hatte viel Ballbesitz, wurde allerdings erst in der Schlussphase gefährlich. Daniel Sikorski hätte noch einmal für Spannung sorgen können, er traf aber nur die Stange (80.). Ried ist nun seit fünf Spielen ohne Sieg.

Endstand
SV Ried - SCR Altach Endstand 0:2 (0:2)
Keine-Sorgen-Arena, 3.062, SR Weinberger.

Tor: 0:1 (17.) Salomon (Freistoß)
     0:2 (29.) Aigner

Ried: Gebauer - Streker (74. Schubert), Reifeltshammer, Filipovic - Hart, Trauner, Brandner, Prada - Walch (64. Sikorski), Elsneg - Fröschl (46. Honsak)
Altach: Kobras - Lienhart, Ortiz, Zech, Galvao - Jäger - Schreiner (93. Seeger), Salomon (92. Zwischenbrugger), Netzer, Luxbacher (83. Harrer) - Aigner

Gelbe Karten: Sikorski, Schubert bzw. Jäger
Die Besten: Trauner bzw. Salomon, Lienhart, Aigner, Ortiz

Ergebnisse der 27. Runde:
Samstag
WAC - Red Bull Salzburg 1:1 (0:1)
Rapid Wien - FC Admira 0:4 (0:2)
SV Ried - SCR Altach 0:2 (0:2)
SV Grödig - SV Mattersburg 0:1 (0:1)
Sonntag
SK Sturm Graz - Austria Wien 16.30 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden