Mo, 18. Dezember 2017

Kantersieg im Video

12.03.2016 21:38

Bayern mit Schützenfest: 5:0 gegen Werder Bremen

Der FC Bayern München hat vor der großen Champions-League-Aufgabe gegen Juventus Turin souverän Titelkurs in der deutschen Bundesliga gehalten. Im 100. Duell mit dem SV Werder Bremen feierte der Tabellenführer am Samstag einen 5:0 (2:0)-Heimsieg gegen den ehemals großen Nord-Rivalen. Die Münchner Überlegenheit drückte sich im Ergebnis nur ansatzweise aus. Die Highlights der Partie sehen Sie oben im Video.

Mit seinem ersten Bundesligator nach etwas mehr als zwei Jahren stellte der Spanier Thiago schon in der 9. Minute die Weichen auf Sieg für die Bayern. In der Schlussminute sorgte er auch für den Schlusspunkt. Thomas Müller (31., 65.) legte vor 75.000 Zuschauern seine Saisontore 18 und 19 nach. Der eingewechselte Robert Lewandowski konnte sein Trefferkonto in der 86. Minute noch auf 24 schrauben. ÖFB-Star David Alaba spielte links in der Vierer-Abwehrkette durch und traf in der Schlussphase beim Stand von 4:0 nur die Stange. Die Bayern erhöhten zumindest bis Sonntag den Vorsprung auf den Tabellenzweiten Borussia Dortmund auf acht Punkte.

Die abstiegsbedrohten Bremer waren ohne den leicht verletzten Torjäger Claudio Pizarro sowie Leistungsträger wie Clemens Fritz und Zlatko Junuzovic, die sich für die Partie gegen den Rekordmeister absichtlich Gelbsperren eingehandelt hatten, total überfordert. Österreichs Talent Florian Grillitsch spielte im Mittelfeld durch.

Götze feierte sein Comeback
Bayern-Coach Pep Guardiola hatte das Achtelfinal-Rückspiel gegen Juve am kommenden Mittwoch bei der Personalauswahl offenbar im Hinterkopf. Arjen Robben stand gar nicht im Kader, Lewandowski wurde erst spät eingetauscht, Arturo Vidal und Douglas Costa saßen zur Schonung 90 Minuten auf der Bank. Dafür durfte fünf Monate nach seiner schweren Oberschenkelverletzung Mario Götze endlich sein Comeback feiern.

Götze, Deutschlands Torschütze im WM-Finale, stand natürlich im Blickpunkt, aber die größten Akzente setzten andere. Etwa Youngster Kingsley Coman: Der schnelle Franzose narrte auf dem rechten Flügel seinen überforderten Gegenspieler Santiago Garcia und bereitete mit forschen Dribblings und präzisen Flanken die ersten beiden Treffer von Thiago und Müller wunderbar vor.

Auch wenn Werder versuchte, in der Defensive massiert zu stehen, fanden die Bayern immer wieder Räume zum Kombinieren.

Bundesliga, 26. Runde:
Freitag
Hertha BSC Berlin - FC Schalke 04 2:0
Samstag
Hannover 96 - 1. FC Köln 0:2
1899 Hoffenheim - VfL Wolfsburg 1:0
SV Darmstadt - FC Augsburg 2:2
Borussia Mönchengladbach - Eintracht Frankfurt 3:0
FC Ingolstadt 04 - VfB Stuttgart 3:3
Bayern München - Werder Bremen 5:0
Sonntag
Bayer 04 Leverkusen - Hamburger SV 15.30 Uhr
Borussia Dortmund - FSV Mainz 05 17.30 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden