Do, 14. Dezember 2017

Pollen-Plage:

12.03.2016 16:22

Heuer droht ein Rekordjahr

Allergikern stehen jetzt harte Zeiten bevor: Aufgrund der unbeständigen Temperaturen kann die Pollenbelastung etwa durch die Erle von Stunde zu Stunde sprunghaft ansteigen. Heuer wird die Pollenbelastung auch weit über dem langjährigen Schnitt liegen. Experte Helmut Zwander: "Das wird ein Rekordjahr wie 1980!

"Die Belastung durch die Haselpollen ist in Kärnten zum Glück schon vorbei. Und sie ist durch Kälte sowie Niederschläge gemildert worden, doch es gibt für Allergiker keine Verschnaufpause. Helmut Zwander vom Pollenwarndienst: "Mit dem Blühbeginn der Schwarzerle wird jetzt im zentralen Klagenfurter Becken die Belastung wieder kräftig ansteigen. Schwarzerlen sind vor allem in den Uferregionen von Seen und Teichen sowie entlang von Augebieten weit verbreitet."

Anfang April beginnen dann die Birken zu blühen. Insgesamt wird die Pollenmenge heuer deutlich über dem Schnitt liegen. Zwander: "Hasel, Erle und Birke hatten im Vorjahr eine Ruhephase, dafür blühen sie aber heuer umso mehr. Ich habe jetzt in Klagenfurt an einem Tag so viele Pollen gemessen, wie sonst während eines ganzen Jahres!"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden