Mi, 13. Dezember 2017

ITB:

12.03.2016 10:02

Den Koffer voller neuer Ideen

"Geschmack der Kindheit" und "Slow Food Travel" - das sind die zwei Schwerpunkte, auf die Kärnten auf der Internationalen Tourismusbörse Berlin (ITB) setzt. Und das mit Erfolg: Die beiden Reisethemen sorgten schon am Eröffnungstag am Mittwoch für großes Interesse - auch auf dem neuen Markt China.

Es ist die weltweit größte Messe der Reisebranche - und mittendrin ist Kärnten, gut vertreten mit zwei ausgewählten Schwerpunkten. "Natur, Regionalität und Sich-zu-Hause-fühlen sind die aktuellen Themen. Mit Slow Food Travel und der Kampagne ,Geschmack der Kindheit‘ setzen wir auf die richtigen Angebote", bestätigt Kärnten Werbung Chef Christian Kresse. Spannende Ideen auf den Spuren der Kindheit sind also gefragt. Enorme Beachtung seitens der Reiseveranstalter findet aber auch das neue Slow Food Travel-Angebot im Gail- und Lesachtal als weltweit erstes Projekt dieser Art.

Und es gibt noch eine Premiere: Naturerlebnisprogramme sollen chinesischen Gästen Lust auf Kärnten machen. Die Kampagne wird gemeinsam mit der Österreich Werbung umgesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden