Sa, 18. November 2017

Steuerreform

12.03.2016 08:49

Info-Kampagne kostete mehr als zwei Millionen Euro

Die Informationskampagne zur Steuerreform hat in Summe mehr als zwei Millionen Euro gekostet. Das geht aus der Beantwortung einer parlamentarischen Anfrage des Team Stronach durch das Finanzministerium hervor. Im Ressort rechtfertigt man die Ausgaben mit der Notwendigkeit der Information der Öffentlichkeit.

Die Gesamtkosten des "Maßnahmenpaketes zur Information der Öffentlichkeit über die mit 1. Jänner 2016 in Kraft getretene Steuerreform" beträgt laut Ministerium exakt 2,059.544 Euro. Dabei sind laut Finanzressort alle Media-, Agentur- und Produktionskosten berücksichtigt.

Kampagne sollte "Optimismus wecken"
Das Finanzressort verwies in seiner Anfragebeantwortung auf den "Mehrwert" der Kampagne: Dieser bestehe "vor allem darin, das Bewusstsein der Bevölkerung für die Steuerreform zu stärken sowie nachhaltigen Optimismus zu wecken, um damit den Konsum anzukurbeln sowie weiteres Wirtschaftswachstum und Arbeitsplätze zu generieren." Außerdem habe das Ministerium eine Informationsverpflichtung gegenüber der Öffentlichkeit, "speziell gegenüber den Steuerzahlerinnen und Steuerzahlern".

Team-Stronach-Klubobmann Robert Lugar stimmte die Antwort von Minister Hans-Jörg Schelling nicht milde: "Hier sieht man den Sparwillen des Finanzministers und der Regierung: Um sich selbst als Retter der Steuerzahler zu feiern, wurden zwei Millionen Euro verbraten. Für eine Tarifanpassung, über die ohnedies alle Medien berichtet haben - und die jeder Steuerzahler ohnedies am Gehaltszettel sieht", kritisiert Lugar.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden