Mo, 20. November 2017

Sieglos-Saison droht

11.03.2016 15:44

Ex-Star soll ÖSV-Abfahrtsteam aus der Krise führen

Österreichs Abfahrer kämpfen gegen eine historische Negativ-Bilanz! Nur einmal gewann die einstige Downhill-Nation Nummer 1 in den letzten 20 Saisonen in einem Winter nicht ein Weltcuprennen. Am Samstag in Kvitfjell gibt es die vorletzte Chance, um das in diesem noch zu verhindern. Aber die Sieghoffnungen sind nur minimal.

Auch 2009/2010 beendeten Österreichs Abfahrer den Winter ohne einen einzigen Sieg. Mit weitreichenden Konsequenzen. Verbandspräsident Peter Schröcksnadel veranlasste damals eine komplette Neustrukturierung des Verbandes. Auch die Ära des lange Jahre höchst erfolgreichen Cheftrainers Toni Giger ging damit zu Ende.

Nur sechs Jahre danach spricht sehr viel dafür, dass es zu einem ganz ähnlichen Szenario kommt. Herren-Boss Andi Puelacher, der bislang nur dank Marcel Hirscher acht Saisonsiege zu feiern hatte, kündigt bereits an: "Man wird die Strukturen überdenken müssen!"

Evers und Franz im Gespräch
Dabei geht es vor allem um die Aufteilung der verschiedenen Trainingsgruppen. Aber sicherlich auch um personelle Änderungen. Wobei zwei Namen derzeit immer wieder auftauchen. Jener von Andi Evers, der einst als Trainer von Hermann Maier, Benni Raich oder Michael Walchhofer einen Erfolg nach dem anderen feierte und derzeit bei den Damen mit Tina Weirather arbeitet.

Und jener des ehemaligen Weltklasse-Abfahrers Werner Franz, der erfolgreich im Kärntner Landesverband arbeitet. Routinier Klaus Kröll: "Ein Trainer, der auf den Strecken gefahren ist, wäre sicher kein Nachteil!" Eine denkbare Variante: Dass Franz und Evers das Abfahrtsteam gemeinsam aus der Krise führen sollen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden