Di, 12. Dezember 2017

Weil weniger Kinder

11.03.2016 15:25

Weniger Andrang in Innsbrucker Gymnasien

90 Kinder aus dem Raum Innsbruck bekamen im Vorjahr keinen Platz in einem Gymnasium. Der Aufschrei war heftig. Heuer hat sich die Lage entspannt, wie Landesschulinspektor Thomas Plankensteiner auf "Krone"-Anfrage bestätigt. Grund dafür sind ein geburtenschwächerer Jahrgang und eine erste Klasse mehr.

834 Plätze gibt es ab Herbst in den sieben Gymnasien in Innsbruck und Hall zu vergeben. Freitag fand im Landesschulrat die entscheidende Sitzung statt, um die angemeldeten Kinder je nach Wunschschule zu verteilen. "859 Anmeldungen von Kindern mit AHS-Reife hat es gegeben, 103 weniger als im Vorjahr. Die Situation ist heuer deutlich entspannter. Außerdem haben wir wieder eine Klasse mehr", beschreibt Plankensteiner die aktuelle Lage.

25 Kinder ohne Platz

25 Kinder können demnach derzeit (noch) nicht zugewiesen werden. Bis zum Schulschluss sind noch Veränderungen möglich. Plankensteiner rechnet aber nicht damit, dass Abweisungen für die Familien ein großes Problem werden. "22 dieser Kinder haben als zweite von drei möglichen Wunschschulen eine Neue Mittelschule angegeben. Viele von ihnen sind aus Umlandgemeinden, die nur dann nach Innsbruck pendeln wollen, wenn sie in einer ganz bestimmten Schule drankommen. Ansonsten bevorzugen sie die Mittelschule im eigenen Ort", erklärt der Landesschulinspektor. Überhaupt ortet Plankensteiner heuer ein wachsendes Interesse an den Neuen Mittelschulen.

Für die Bezirke liegen die Zahlen noch nicht vor. Plankensteiner rechnet aber mit wenigen Abweisungen. Traditionell ist der Zustrom nur in Schwaz größer als das Angebot an Gym-Plätzen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden