Mo, 20. November 2017

Rollenangebot

11.03.2016 12:28

„Star Wars“-Star Daisy Ridley mit Atombrüsten?

Daisy Ridley könnte bald in Angelina Jolies Fußstapfen treten und die Lara Croft in einer Neuauflage der "Tomb Raider"-Filme werden.

Die Karriere der 23-Jährigen geht derzeit richtig durch die Decke und seit sie die Rey in "Star Wars: Das Erwachen der Macht" verkörpert, purzeln die Rollenangebote nur so ins Haus der Britin.

Nun geht das Gerücht um, dass sie als nächstes eine ikonische Videospielfigur spielen soll und zwar niemand Geringeren als Lara Croft. Laut "Deadline" planen Warner Bros. und MGM ein Reboot der beliebten Filme um die Archäologin Croft, die sich im Indiana-Jones-Stil durch den kambodschanischen Dschungel kämpft.

2013 kam das Videospiel-Prequel "Tomb Raider" auf den Markt und erzählte das erste Abenteuer der Wissenschaftsstudentin, daraufhin folgte "Rise Of The Tomb Raider".

Ridley musste sich kürzlich von diversen Kritikern anhören, dass sie zu dünn sei und sie mit ihrem schlanken Körper unrealistische Erwartungen an junge Frauen wecke.

Auf Instagram stellte die Schauspielerin klar: "Ich werde mich nicht dafür entschuldigen, wie ich aussehe." Schon Angelina Jolie musste ihren BH kräftig ausstopfen, um den Körperformen der Computerfigur zu entsprechen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden