Mo, 11. Dezember 2017

Positive Bilanzen

10.03.2016 17:31

Starkes Finale für schwierige Ski-Saison

Der Winterbeginn mit einem viel zu warmen Dezember war "zach", nun präsentieren sich die meisten Skigebiete im weißen Kleid und mit idealen Pistenbedingungen - rechtzeitig zum "Finale", den Osterferien. Trotz der schwierigen Umstände fällt bei großen Bergbahn-Betrieben eine erste Saisonbilanz positiv aus.

Ein kurzer Abstecher nach Frankreich bestätigt: "Es haben alle mit den Wetterkapriolen zu kämpfen", sagt Arthur Moser, Geschäftsführer des Hauser Kaibling und Sprecher der steirischen Seilbahnunternehmen. Er war mit Kollegen, darunter Planai-Hochwurzen-Chef Georg Bliem, diese Woche auf Studienreise in französischen Skigebieten.

Ohne Schneekanonen geht es nicht mehr
Der aktuelle Winter hat der gesamten Branche drastisch vor Augen geführt, wie wichtig leistungsfähige Beschneiungsanlagen mittlerweile sind. "Nur so können wir eine konstante Saison von Anfang Dezember bis Ostern gewährleisten", sagt Moser. Daher wird sogar am Loser und auf der Planneralm überlegt, in Schneekanonen zu investieren.

Dass es sich lohnen kann, zeigt das Beispiel Salzstiegl. "Wir konnten im Dezember sowohl Skifahrer als auch Wanderer begrüßen", sagt Geschäftsführer Friedl Kaltenegger. Die Saison sei gut gewesen - und auch der Ausblick aufs Finale stimmt ihn positiv: "Die Schneelage ist derzeit wunderbar!"

Neue Umsatzrekorde zeichen sich ab
Die jüngsten Schneefälle lassen vielerorts von idealen Bedingungen zum Saisonende (geplante Termine hier) sprechen. "Wir haben 20 Zentimeter feinsten Pulverschnee", meldet Bernd Michelitsch von der Tauplitz. Hier könnte der bisherige Umsatzrekord (2013/14) geknackt werden.

Die Planai-Bahnen haben laut Geschäftsführer Bliem ebenfalls noch einmal zugelegt. Gar eine 30-%ige Steigerung verzeichnet Karl Schmidhofer für seine erste Saison als Eigentümer der Grebenzen-Lifte.

Doch wo viel Licht ist, gibt es auch Schatten: Für einige kleine Skigebiete war die Saison kurz. Ob im kommenden Jahr wieder alle aufsperren, wird sich weisen…

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden