Do, 23. November 2017

Bayern ganz cool

10.03.2016 10:13

Guardiola-Treffen mit ManCity: „Kein Problem“

Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hat dem scheidenden Trainer Josep Guardiola weitere Treffen mit seinem künftigen Arbeitgeber Manchester City erlaubt. "Alles überhaupt kein Problem", sagte Rummenigge der "Bild"-Zeitung. Zuvor war bekannt geworden, dass Guardiola sich am Montag in Amsterdam mit ManCity-Sportdirektor Txiki Begiristain getroffen hatte.

Der spanische Coach wird den deutschen Rekordmeister am Saisonende verlassen und zum englischen Spitzenklub wechseln. "Pep Guardiola leistet bei uns jeden Tag nach wie vor hervorragende Arbeit. Intensiv und total konzentriert wie seit dem ersten Tag. Und was er an seinem freien Tag macht, ist seine Angelegenheit", sagte Rummenigge.

Es sei "völlig in Ordnung und legitim", wenn Guardiola schon an seiner Zukunft in der Premier League arbeite. "Es wäre auch naiv anzunehmen, dass er damit erst nach dem 30. Juni beginnt", sagte Rummenigge. Die Bayern empfangen mit ÖFB-Star David Alaba am Samstag in der Bundesliga Werder Bremen (Zlatko Junuzovic/gesperrt, Florian Grillitsch), ehe am Mittwoch das Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League gegen Juventus Turin (Hinspiel 2:2) ansteht.

Hier im Video sehen Sie die Highlights von Bayerns 0:0 im Schlager gegen Dortmund am vergangenen Wochenende:

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden