Do, 14. Dezember 2017

Bestimmte Tonfolgen

09.03.2016 16:02

Studie: Auch Vögel kommunizieren in Sätzen

Die Gabe, in komplexen Sätzen miteinander zu kommunizieren, ist offenbar nicht nur dem Menschen vorbehalten: Wie ein interantionales Forscherteam herausgefunden hat, beherrscht eine Meisenart, die sogenannte Japanmeise, das Kommunizieren in einer Art von Sätzen. Dabei ergeben die Töne, je nachdem in welcher Reihenfolge die Tiere sie aussenden, einen bestimmten Sinn für die Artgenossen.

Das Team um Toshitaka Suzuki sprach von "soliden Beweisen" dafür, dass die Meisen eine Syntax benutzen, "um komplexe Botschaften auszusenden". Die Wissenschafter beobachteten demnach, dass die kleinen Vögel, die oft Räubern zum Opfer fallen, eine bestimmte Tonfolge von sich geben, um vor Feinden zu warnen. Je nachdem, was sie zwitschern, prüfen die Artgenossen den Horizont auf Räuber - oder sie nähern sich ohne Angst.

Die Wissenschaftler haben in einer Studie die Töne nachgestellt und auch unterschiedliche Abfolgen ausprobiert. Je nachdem, welche Abfolgen ausgesendet wurden, näherten sich die Artgenossen ohne Angst oder prüften den Horizont auf Räuber und Feinde. Bei unbekannten Tonfolgen passierte hingegen nichts, berichteten die Forscher um Suzuki von der Rikkyo University in Tokio, deren Studie im Fachjournal "Nature Communications" veröffentlicht wurde.

Die Wissenschaftler bezeichneten es als möglich, dass nicht nur die Japanmeise, sondern auch andere Tiere diese Art der Kommunikation beherrschen und anwenden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden